Bauführung
Baubiologie
Architektur

Neuigkeiten - Wissenswertes - Tipps

Formaldehyd / Innenraumbelastung

Formaldehyd wird beim Menschen als krebserzeugend bzw. krebsverdächtig eingestuft. Formaldehyde werden in Holzwerkstoffen, Ortschäumen, Kleb- und Dämmstoffen sowie in Farben eingesetzt. Grundsätzlich ist bei Holzwerkstoffen auch noch Jahre und Jahrzehnte nach dem Einbau mit einer nicht unerheblichen Formaldehydbelastung zu rechnen. Formaldehydfreie Holzwerkstoffe können bei der Entsorgung zu Sondermüll werden.

Für die Innerraumbelastung liegen die gesetzlichen Richtwerte bei 125 µg/m3 (0.1 ppm). Vorsorglich sollten die Belastungen der Wohnraumluft mit Formaldehyd gemäss Bundesamt für Gesundheit (CH) so gering wie möglich gehalten werden. Der Zielwert liegt bei 12.5 µg/m3 (0.01 ppm).


zurück zur Übersicht

Minergien